Lüftungsklappe - aufblasbare Dichtung DN 400-2000

Lüftungsklappe - aufblasbare Dichtung DN 400-2000

Die Lüftungsklappen mit aufblasbarer Dichtung aus PVC, PP, PPs, PE, PVDF und GFK Liner sind dichtschließende Armaturen und eignen sich hervorragend zur Regulierung und Absperrung aggressiver Medien.
Unsere Klappen sind modular aufgebaut und  ermöglichen Ihnen jederzeit einen Austausch einzelner Systemteile. Das alles schnell, einfach und ohne großen Aufwand.
Die Klappen können zwischen Flanschen nach gewünschten Anschlussmaßen und Einbaulängen eingeklemmt werden.

Produktdatenblatt

Datenblatt Lüftungsklappe - aufblasbare Dichtung DN 400-2000Datenblatt


Material

PVC, PE, PP, PVDF, GFK Liner

Dimension


DN 400 - DN 2000


Bauteilbeschreibung


Zeichnung: Lüftungsklappe - aufblasbare Dichtung DN 400-2000mit freiem Wellenende
mit freiem Wellenende
Zeichnung: Lüftungsklappe - aufblasbare Dichtung DN 400-2000mit Antrieb
links: mit pneum. Antrieb doppelwirkend
rechts: mit elektr. Antrieb

 

Nennweite
nominal diameter
Abmessung
Dimensions
SKT Standard
d
mm
DN
mm
Zoll
mm
L
mm
B1
mm
B2
mm
B3
mm
LK
mm
D
mm
n x d2
mm
400 400 16“ 150 370 475 645 470 500 20 x ø11
450 450 18“ 150 400 526 675 530 560 20 x ø11
500 500 20“ 150 420 546 695 570 600 24 x ø11
630 600 24“ 150 470 596 745 670 700 24 x ø11
710 700 28“ 160 520 667 795 770 800 32 x ø11
800 800 32“ 160 570 717 845 870 900 36 x ø11
900 900 36“ 180 620 767 895 970 1.000 40 x ø11
1.000 1.000 40“ 200 670 817 945 1.070 1.100 44 x ø13
1.200 1.200 48“ 200 770 938 1.045 1.270 1.300 48 x ø13


Weitere Abmessungen bis DN 2000 entnehmen Sie bitte dem Datenblatt
 


Druck

Betriebsdruck 0,1 bar Über- oder Unterdruck

Zusatzinfos


Vor dem Öffnen der Scheibe wird der Steuerdruck entlastet, so dass die Dichtelemente bei Verfahren der Scheibe ohne Anpressung sind und dadurch nur minimale Reib- und Verschleißkräfte auf Dichtung und Scheibe einwirken.
In Kombination mit dem pneumatischen Antrieb und einer zentralen Steuerung schließen die Lüftungsklappen Luft auf Knopfdruck dicht ab, um zum Beispiel Wartungsarbeiten an Wäschern einleiten zu können. Die Stillstandzeit des Produktionsbetriebes wird somit deutlich verkürzt.